Dienstag, 25. Februar 2014

Ab morgen Mönch - Ein Afghanistansoldat geht ins Kloster

Genre: Erfahrungsbericht / Biographie
Autor: Bruder Longinus Beha
Seitenanzahl: 288
ISBN: 978-3451063183
Verlag: Herder




 Klappentext:
»Ich war immer auf der Suche nach Kameradschaft – die Bundeswehr war meine Familie!«, so dachte der junge Soldat Frank Beha. Doch in Afghanistan ändert sich für den Abenteurer, »der nicht viel mit Gott am Hut hat«, alles. Die einfachen Menschen dort und ihr Glaube an Gott erschüttern ihn tief. Er beschließt seinen Abschied aus der Armee, um von nun an einen anderen, einen spirituellen Weg zu gehen – als Mönch in einem Kloster.

Erster Satz:
"Es ist die Stille des Morgens, die ich so liebe."

Meine Meinung:
Frank Beha wächst in behüteten Verhältnissen auf einem Bauerhof im Schwarzwald auf. Bis es zur Scheidung seiner Eltern kommt und Frank beim Vater aufwächst. Er beschreibt sehr genau seine Gefühle und Gedanken nach diesem Vorfall und seinen Erfahrung als Soldat bei Auslandseinsätzen.
Ich finde diese Buch ist etwas ganz besonderes, da es sehr persönlich geschrieben ist.
Bruder Longinus erzählt detailiert von seinen Gefühlen, seiner Trauer und seinen Gedanken. Langsam baut sich der Weg zum Kloster auf. Obwohl er nie sehr gläubig war, hat er diesen besonderen Weg gewählt.

Donnerstag, 20. Februar 2014

Beängstigend gut ....mein erster Stephen King !



Genre:  Horror
Autor:   Stephen King 
ISBN:    978-3453435834
Verlag:  Heyne 
Seitenzahl: 512
Einband: Taschenbuch
Original Titel: Misery 












"Das Beste, was Stephen King je geschrieben hat." The New York Times

Auf Empfehlung ,oder schon eher drängen ;) eines Arbeitskollegen, habe ich nun meinen ersten King gelesen und bin verängstigt und begeistert zugleich.


Der Autor Paul Sheldon wird nach einem Autounfall in den Bergen von Colorado von der Krankenschwester Anne Wilkes gefunden und gepflegt. Anne selbst bezeichnet sich als größter Fan von Pauls Buchreihe um die Hauptperson Misery.
Als Anne erfährt, das Paul ihre Lieblingsfigur in seinem neusten Werk hat sterbenlassen, zwingt sie Paul diese wieder auferstehen zu lassen.
Paul ist ans Bett gefesselt und wird von Anne unter Drogen gesetzt, die ihn schnell abhängig machen. Paul erlebt einen Alptraum, denn er erfährt immer mehr über die dunkle Psyche von seiner Pflegerin.

King lässt in die dunkle Seele eines Menschen blicken und schreibt so das man gar nicht mehr aufhören kann zu lesen. Er umschreibt einen Alptraum der sehr schnell seinen Höhepunkt erreicht und den Leser einfach fesselt. Oft muss man es allerdings zur Seite legen um durchzuatmen. 

Ein absolut spannendes und psychisch tiefgründiges Meisterwerk !!!

 Eine absolute Leseempfehlung aber nichts für schwache Nerven !!!


Donnerstag, 13. Februar 2014

Simon Beckett - Tiere

Autor: Simon Beckett
Genre: Thriller 
Verlag: Rororo
Seitenanzahl: 288
ISBN: 978-3499249150
Klappentext:

Manche Menschen sind Tiere. Nigel ist sicherlich nicht der Hellste. Aber er ist meistens ganz guter Laune. Im Büro gibt es immer etwas zu kopieren, und außerdem sind da Cheryl und Karen. Auch im Pub, den seine Eltern früher führten und in dem Nigel jetzt wohnt, fühlt er sich wohl. Es gibt hier zwar kein Bier und keine Zigaretten mehr, aber Nigel interessiert sich sowieso mehr für Fernsehen und Comics. Und dann ist da noch der Keller. Hier hält Nigel seine Mitbewohner. Dass die nicht freiwillig da unten wohnen, stört Nigel nicht …

Erster Satz: "Ich hasse es, wenn Karen mit mir flirtet."


Meine Meinung:
Ich hatte mir von dem Buch sehr viel erhofft,leider bin ich wirklich enttäuscht worden. Viel mehr als im Klappentext schon beschrieben, gibt das Buch nicht her.
Ich hatte mir einen spannenden Thriller erhofft und bekam einen einzig langen Gedankengang.
Ausser 1-2 erschreckenden Szenen, plätschert die Handlung vor sich hin.

Schade, das dieser Thriller eine Entäuschung war.

Donnerstag, 6. Februar 2014

Mirja Boes - Boese Tagebücher

Autorin: Mirja Boes
Verlag: Rororo
Seitenanzahl: 192
ISBN: 978-3499249211
Genre: Comedy 



 Klappentext:
Dreizehn ist kein Alter. Dreizehn ist ein Schicksal! «Liebes Tagebuch! Ich bin jetzt schon drei Tage mit Christian Körner zusammen. Das ist meine bisher längste Beziehung! Ich habe aber das Gefühl, dass wir uns auseinandergelebt haben. Morgen mache ich Schluss! … Wahrscheinlich …» Mirja Boes öffnet ihr Original-Tagebuch aus den 80ern. Und sie verschweigt NICHTS!

Erster Satz:
"An dieser Stelle ein dickes "Sorry" an alle Menschen, die das Pech hatten, mir in meiner Pubertät zu begegnen - also ich hatte eine Spitzenzeit."

Meine Meinung:
Wer Mirja Boes kennt, weiss wovon ich rede. Laut, frech, unzensiert- Mirja erzählt von ihren ersten Kusserfahrungen mit Jungs, von wilden Partys, von Urlaubslieben und ihren Erfahrungen als *Möhre* am Ballermann.
Zwischendrin sind immer wieder Originalseiten ihres Tagebuchs abgedruckt, verrückte und niedliche Fotos und natürlich, wer Mirja kennt, weiss das die *Hello Kitty Zeichnungen* nicht fehlen dürfen.

Ich hatte das Buch innerhalb 2 Tage durch, ein kurzweiliger Lesespass für zwischendurch. Den wer kennt diese Teenie-Erfahrungen nicht ? ;) Es gibt viel zu lachen.

Halt typisch Mirja!